Freitag, Mai 09, 2008

Befehl des Tages: Aufpanzern!


Mir ist aufgefallen das wir alle hier einige Defizite in den Rüstungsteilen aufweisen.

Ernst ist hier mal eine, löbliche, Ausnahme.

Obwohl sich hier einige über seine Geschwindigkeit mokieren, und er ist immerhin der mit der drittschnellsten Reaktion, wäre es gut seinem Beispiel zu folgen und für die meisten Gliedmaßen Kettenpanzerung zu nehmen.

Ich werde dem guten Beispiel von Ernst folgen und meine Ausrüstung ergänzen.

Anbei noch eine optische Merkhilfe.

Labels:

3 Comments:

Blogger Ben said...

Ich werde den Vorschlag
berücksichtigen sobald wir
hier unten einen Bachladen-Verkäufer
für Kettenhosen finden


-Marvin

3:23 PM  
Anonymous Llewellyn said...

Naja, wenn man sich den Haufen an Rüstungen anschaut, hauptsächlich Kettenpanzer, der in unserem Beutelager im oberen Level rumliegt...

Die meisten Rüstungsschmiede mit Ladengeschäft können dagegen nicht anstinken.

Viele Zeughäuser schon, aber da muß man seine Größe auch suchen. Soo schlecht stehen die Chancen nicht was passendes zu finden.

Wobei das nur ein Vorschlag ist. Fendwick meinte nur das er nur jeweils eine Chance hat eine abgeschlagene Gliedmaße wieder dranzufügen.

Und wenn ich mir den Minotaurus z.B., oder Don anschaue, dann hab ich keine Lust das auszuprobieren.

Erinnert Euch doch nur an das halbe Dutzend abgehackte Beine letztens...

Unappetitlich, auch wenn es nicht unsere Beine sind.

6:16 PM  
Blogger Don said...

Kurzer Rückblick

In der Ebenee des Erd-Elementes sind uns seltsame Lebewesen begnet; Vampir-Fledermäuse, die bereits erschlagen waren; Vögel mit Frauenoberkörper; die wir erschlagen haben; lebende Tote und lebende Tote mit fürchterlichem Geruch, die jetzt wirklich tod sind; ein großes mit Tentakeln versehenes Monstrum, das wir mit den Toten fütterten; Wachen (Bugbears)die aus dem Hinterhalt auf uns schossen, sowie die Gnolle, Meschen und Oger haben wir ausschalten könnn.
Jedoch haben wir zwei Personen befreit, die Fendwig schwer verletzten und Bernhard töteten. Um Fendwig nicht zu verlieren waren wir kurz in Nulb bei einer Heilerin. Bei ihr lernten wir Hruda eine Magierin kennen, die sich uns angeschlossen hat.
Mit Hruda befreiten wir einen Troll, der dann in den Tempelraum verschwand um dort von vier Erd-Elementen mehrmals gevierteilt und schließlich verbrannt wurde.
Nachdem wir drei Gruppen â 8 Mann erledigt hatten, bis auf einen, der es schaffte zu fliehen.
Beim Aufbau eines hinterhaltes gerieten wir selbst in Bedrängnis.
Wir hatten es mit einem gerüsteten Oger, dem Priester, und mehreren Hauptleuten zu tun. Diese hatten es geschafft, Hruda und Marvin fast zu töten. Aber nach längerer Kampfhandlung gelang es uns das Blatt zu wenden und alle bis auf einen der fliehen konnte zu töten.
Auf der Suche stellten wir fest, dass die Erd-Elementare nicht mehr im Tempel waren. Der Aufenthaltsort ist uns weiterhin unbekannt.
Wir haben dann beschlossen den Abgang über die Wendeltreppe zu nehmen. Beim Kundschaften eines Gerümpelraumes wurden wir von Banditen überfallen, die mich (Don) mit einem Armbrustbolzen schwer verletzten. Nach kurzer Gegenwehr wurden die Banditen überwältigt, bzw. getötet. Die Überlebenden wurden in den Raum ihres Chefs eingesperrt. Bei der weiteren Erkundung wurde ich von einem Tentakelmonstrum angegriffen. Diesmal sind wir aber geflohen. In einem großen Raum hatten wir eine Begegnung mit einem Stiermensch, mit dem wir uns unterhielten. Er ezählte uns, dass sich in dieser Ebene die 3 Elemente ohne Erde und Bugbears ohne Zugehörigkeit aufhalten.

10:13 PM  

Kommentar veröffentlichen

<< Home